Wie leicht wir manipuliert werden können – Warenästhetik

Regelmäßig bekomme ich die „Information zur politischen Bildung“ von der Bundeszentrale politischer Bildung zugeschickt. Die Zeitschrift ist eigentlich als Ergänzungsmaterial zum Schulunterricht gedacht – aber auch danach noch sehr interessant.

Die letzte Ausgabe befasst sich mit dem Thema „Haushalt – Markt – Konsum“. Neben vielen interessanten Artikel fiel mir besonders ein Auszug zum Thema Warenästhetik auf.

Am Beispiel Duschgel wir bewusst gemacht wie raffiniert die Hersteller ihre Produkte auf die Emotionen & Wünschen der Konsumenten einstimmen.

Es lohnt sich, schaut mal rein. Dieser Link führt euch zu dem Artikel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Philosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s