Terminsache – Freistellungsaufträge anpassen

Nachdem die börsennotierten Unternehmen ihren Jahresbaschluss veröffentlicht haben und zu ihrer Hauptversammlung einladen habe ich die anstehende Dividendenzahlungen überschlagen und meinen Freistellungsauftrag angepasst. Das kann ich euch auch nur anraten um böse Überraschungen zu vermeiden!

Nach meiner Rechnung dürfte aus meinem aktuellen Aktienbestand ohne den Aktienfond eine Gesamtdividende von knapp 550 EUR für 2008 anfallen. Ich habe den Freistellungsauftrag bei meiner Hauptbank auf 600 EUR erhöht.

Momentan bin ich noch unentschlossen ob ich die Dividende zur weiteren Tilgung meiner Verbindlichkeiten verwenden soll oder den Betrag wieder voll in den Kauf von neuen Aktien investieren soll. Die aktuelle Gesamtentwicklung meines Aktiendepots liegt bei -30%.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Investieren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Terminsache – Freistellungsaufträge anpassen

  1. Nils schreibt:

    Ich würde die Dividende reinvestieren, um den Cost-Average-Effekt auszunutzen.
    Solange man in der Krise die Möglichkeit hat günstige Wertpapiere, die unter dem wahren Wert der Firma liegen zu kaufen, sollte man zuschlagen.Warren Buffet lässt grüßen:-)
    Ist meine Meinung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s