Bildungsfreistellung zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen

Die Bildungsfreistellung ermöglicht jedem Arbeitnehmer sich neben der betrieblichen Weiterbildung für weitere Fortbildungen von seiner Tätigkeiten 5-10 Arbeitstage freistellen zu lassen. In fast allen Bundesländern ist das möglich, außer in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen. Mein Eindruck ist allerdings, dass kaum jemand diese Möglichkeit nutzt…

Welche Weiterbildungen kann man damit machen?
Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Angefangen von Sprachkursen im In- oder Ausland, politischen oder religiösen Themen bis hin zum Umweltschutz kann man sich so weiterbilden ohne zusätzlichen Erholungsurlaub zu verwenden. Viele Kurse der IHK können ebenfalls über die Bildungsfreistellung genutzt werden. Die Freistellung bezieht sich allerdings nur auf die Arbeitszeit. Die Kosten der Weiterbildung sind selbst zu zahlen, können jedoch bei der Steuererklärung abgesetzt werden.

In einem Artikel der Zeit wird erwähnt, dass circa nur 1% der Anspruchsberechtigten diese Weiterbildungsmöglichkeit nutzt. Das deckt sich mit meiner bisherigen Erfahrung. Ich nehme jährlich die Freistellung in Anspruch und werbe immer in meinem Freundeskreis dafür.

Was sind die Voraussetzungen für die Freistellung?
Voraussetzung für eine Freistellung ist, dass der Antrag zur Freistellung etwa sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Arbeitgeber eingereicht wird. Die Veranstaltung muss vom entsprechenden Bundesland als förderfähig anerkannt sein. Einfach mal beim Veranstalter nach der Bestätigung nachfragen.

Wichtig: Die Freistellung kann aus betrieblichen Gründen vom Arbeitgeber abgelehnt werden; mit der richtigen Argumentation sollte es aber keine Probleme geben.

Eine gute Aufstellung der Richtlinien und Anbietern nach Bundesländern gibt folgender Link

[ad#ad-1]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beruf & Karriere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s