Antwort der Schufa – „Wir schaffen Vertrauen“

Heute liegt das Antwortschreiben der Schufa in meinem Briefkasten. Die Basisscore beträgt 93,05% von möglichen 100%. Nicht so übel wie meine Vermutung war, aber dennoch gibt es einige Alteinträge.

Zunächst wird das Geburtsdatum und die aktuelle sowie mögliche Voranschriften aufgezeigt. Dann folgen die Einträge: Kreditkaren, Girokonto, Kredite, Vertragspartner für Handy und Festnetz (teilweise) und Anfragen.

Bei mir sind einige Einträge nicht mehr aktuell: ein gekündigtes Girokonto vor 5 Jahren, ein Eintrag für Festnetztelefonie mit Arcor von vor 4 Jahren sowie zwei Anfragen, einmal payback plus (zählt zu easycash) und zu einer Kreditkarte von 07.

Ich werde die Korrektur beauftragen – gleichzeitig wäre natürlich interessant wie sich dann die Score verändert. Weiß jemand mehr?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Antwort der Schufa – „Wir schaffen Vertrauen“

  1. bluestar schreibt:

    Wie sich der Score berechnet, bleibt einzig und allein das „sahnige Geheimnis“ der Schufa. Da lassen sie sich nicht in die Karten schauen. Nicht mal die Stiftung Warentest kommt da an Infos ran …

  2. Maxim schreibt:

    Geh mal auf meineschufa.de, da kannst du nähmlich für einmalig 15eur jederzeit deine tagesaktuellen Einträge inkl. des Score-Wertes einsehen. Beim Score ist es glaub ich so, dass der Wert einmal im Quartal neuberechnet wird.

  3. Q schreibt:

    Vermutlich zum positiven, weil mehrere Girokonten => Selbstständiger => risiko.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s